Migrationsobergrenze und Migrationsquoten


Es braucht eine absolute Obergrenze für die gesamte Migration nach Österreich. Entsprechend den bisherigen Integrations- und Assimilationserfahrungen sind für verschiedene Kulturen und Herkunftsländer prozentuelle Quoten zu definieren. Migration aus Problemländern ist somit stark einzuschränken, bzw auf Null zu reduzieren. Europäische, kulturell verwandte Länder sind zu bevorzugen, sodass die gesellschaftliche Harmonie und demographische Identität Österreichs gewahrt bleibt.
Die bisherige Migrationspolitik führte zu Parallelgesellschaften mit hohen Wachstumsraten, welche die Aufnahmekapazität unserer Gesellschaft überschreiten. Darauf ist mit erhöhtem Assimilations- und Remigrationsdruck zu reagieren. Durch eine scharfe Law-and-Order-Politik, das Ende des Sozialmissbrauchs und Anreize zur Auswanderung können Push- und Pullfaktoren umgekehrt werden. Jeder bloß wirtschaftliche Anreiz zur Einwanderung muss verschwinden.  Wenn überhaupt, so sollen nur Einzelpersonen einwandern, die zu uns passen und sich voll mit Land und Volk identifizieren. 

Remigration und Remigrationsquoten

Die errechneten Migrationsquoten sind auch rückwirkend anzuwenden.
Wo Problemgruppen ihre Quoten in der Vergangenheit überschritten haben, und die Aufnahmekanapzität überschritten wurde, sind sichtbare Parallelgesellschaften entstanden. Hier ist neben einem sofortiger Zuwanderungsstopp ein jährlicher Remigrationssoll zu errechnen. Durch gezielte Anreize und politischen Druck gilt es, die Abwanderungsrate in den Problemgruppen höher als die Wachstumsrate zu halten. Hierzu ist ein 10Jahresplan zur Remigration zu erstellen.
Für diese Aufgabe ist ein eigenes  Remigrationsministerium einzurichten, das sich ausschließlich um diese Aufgabe kümmert und mit dem Heimatministerium zusammenarbeitet. Das Ministerium finanziert sich aus einem Remigrationsfonds, der, unter anderem, aus Ersparnissen durch Abschiebungen und dem Ende der teuren Integrationspolitik gespeist wird.

has been added to the cart. View Cart
Cookie Consent mit Real Cookie Banner